Wir brau­chen fle­xi­ble Lö­sun­gen, Luft für In­ves­ti­tio­nen und die Ge­stal­tung der Trans­for­ma­ti­on so­wie ge­rin­ge Ar­beits­kos­ten

vbm und IG Metall haben im Frühjahr aufgrund der Corona-Pandemie und ihrer Auswirkungen auf die Wirtschaft in verantwortungsvoller Weise einen Solidartarifvertrag abgeschlossen. Dieser Tarifvertrag wurde den großen wirtschaftlichen Schwierigkeiten, denen unsere Betriebe ausgesetzt waren, gerecht. Zwar hat sich die konjunkturelle Lage inzwischen stabilisiert, aber von Normalität sind wir noch weit entfernt – sowohl was die Corona-Infektionslage als auch die Konjunktur angeht. 

Wir müssen realistisch sein:

  1. Wir befinden uns mitten in der zweiten Infektionswelle, die den schon zuvor schwächelnden wirtschaftlichen Aufholprozess weiter ins Stocken bringt. Und wir werden noch lange mit dem Virus leben und wirtschaften müssen.
  2. Unsere exportorientierte Industrie hat neben Corona mit weiteren Belastungen zu kämpfen: den unveränderten Handelsstreitigkeiten und protektionistischen Tendenzen vor allem seitens Chinas und der USA.
  3. Die gesamte M+E Industrie befindet sich mit Dekarbonisierung, Klimaneutralität und Digitalisierung in einem tiefgreifenden strukturellen Wandel.  

Das sind gewaltige Herausforderungen für die Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie. Deshalb brauchen Unternehmen und Beschäftigte eine realistische Tarifpolitik.

Realistisch sein heißt, anzuerkennen … 

  • dass es weiterhin um Krisenbewältigung geht. 
  • dass es keinen Verteilungsspielraum gibt. 
  • dass es um die Sicherung von Unternehmen und Beschäftigung geht.

Unsere Position

Angelique Renkhoff-Mücke
Ver­hand­lungs­füh­re­rin vbm

Lesen Sie hier unsere Position "Kein Verteilungsspielraum"
Start Realistisch sein
News Aktuelle
Infos
Position Kein Ver­teilungs­spielraum
Heraus­forderung Corona und die Folgen
Heraus­forderung Trans­formation
Heraus­forderung Wett­bewerbs­fähigkeit
Wir brauchen Flexible Lösungen
Wir brauchen Luft für In­vestitionen
Wir brauchen Geringere Arbeits­kosten
Dialog Ihre Fragen